Facharzttitel | Weiterbildungsprogramm


Die Universitätsklinik für Schädel-, Kiefer- und Gesichtschirurgie des Inselspitals und der Universität Bern ist eine vollumfänglich anerkannte Weiterbildungsstätte (Kategorie A, 4 Jahre) für den Facharzt FMH Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie. 
Ziel des Weiterbildungsprogrammes ist der Schweizer Facharzttitel FMH für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und der Europäische Facharzttitel für Oral & Maxillofacial Surgery (EBOMFS) der European Association for Cranio-Maxillofacial Surgery (EACMFS).

Ebenso besitzen wir eine vollumfängliche, anerkannte Ausbildungsberechtigung für die Deutsche Facharztausbildung in Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie einschliesslich dem Zusatztitel Plastische Operationen.

Facharzt FMH für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

Die Weiterbildung dauert 6 Jahre und gliedert sich in eine 2-3 jährige, nicht fachspezifische und eine 4-6 jährige fachspezifische Weiterbildung.

Wir bieten die Möglichkeit, die fachspezifische Weiterbildung vollumfänglich bei uns zu absolvieren. Sie können prinzipiell erst nach abgeschlossenem Zahnmedizin- und Medizinstudium beginnen. Die chirurgische Weiterbildung (nicht fachspezifische Weiterbildung) sollte mit dem Basisexamen abgeschlossen sein bevor mit der fachspezifischen Weiterbildung begonnen wird. Für detaillierte Informationen verweisen wir auf das Weiterbildungsprogramm vom 1. Juli 2001 (Revision 25. Juli 2011) der FMH für den Facharzt FMH für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie.

Für weitere Informationen über die Schweizerische Facharztausbildung wenden Sie sich bitte direkt an die SGKG www.sgmkg.ch

EU-Anerkennung / Bilaterale Verträge

Der Facharzttitel FMH für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie wird in der EU-Richtlinie 93/16 geführt. Das bedeutet, dass in der EU alle Inhaber des eidgenössischen Weiterbildungstitels Trägern des entsprechenden europäischen Titels gleichgestellt sind. Des Weiteren sind bei uns absolvierte Weiterbildungszeiten entsprechend der EU-Richtlinie 93/16 auf die Weiterbildung in EU-Ländern anrechenbar. Die FMH hat eine Informationsseite betreffend der Europa-Anerkennung und den bilateralen Verträgen eingerichtet, die weiterreichende Informationen zur Verfügung stellt.

Fachspezifische Weiterbildung

Für detaillierte Informationen zum Weiterbildungskonzept wenden Sie sich bitte direkt an den Leiter der Weiterbildungsstätte Herr Prof. Dr. Dr. T. Iizuka. Falls Sie sich um eine Weiterbildungsstelle bewerben möchten, senden Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen:

Universitätsklinik für Schädel-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Prof. Dr. Dr. T. Iizuka, Klinikdirektor & Chefarzt
Inselspital, Universitätsspital Bern
CH-3010 Bern